Fotobox selber bauen Teil 1

Auf einer Hochzeitsfeier von unseren Freunden wurde für die Gäste eine Fotobox ausgestellt. Zusammen mit der Fotobox gab es lustige Verkleidungen dazu. Die Gäste hatten sichtlich Spaß beim Verkleiden, beim Posieren und Fotografieren. Je später der Abend wurde, desto mehr wurde die Box genutzt. Die Leute entspannten sich und kamen in Kontakt mit anderen Gästen. An sich war die Stimmung sehr gut und die Gäste amüsierten sich mit dieser Box.Lies weiter

Alles d-c-fixt

Disclaimer:

Ich übernehme keine Haftung für mögliche Schäden, die durch das Nachmachen entstehen könnten!

Aus einem Kellerfund sind mir vor einiger Zeit ein paar Lautsprecherboxen von BRAUN mit der Bezeichnung L8100 HE in die Hände gefallen. Lang lang ist es her, als Braun noch Lautsprecher hergestellt hat. Mit dem Label Made in Germany hat man sich diese Lautsprecher damals teuer bezahlen lassen. So sollten diese Boxen mal 1,200.00 DM (Quelle) pro Box gekostet haben. Hergestellt Anfang der 80ger Jahre, sind diese um einiges älter als ich.

Lies weiter

Techflex Flexo PET – Nicht nur für Casemodding geeignet

Kurze Vorstellung des Techflex Flexo PET und meine Motivation

Techflex Flexo kannte ich bisher nur aus den Casemodding Bereich und zwar genauer gesagt von „Kabel-Modding“. Hierbei handelt es sich um ein Geflecht (auch Sleeve genannt) aus Kunststoff, in dieses wird das Kabel reingezogen und wertet somit die Optik des PCs zusätzlich auf. Das Sleeve  gibt es in den verschiedensten Farben und Größen, sodass keine wünsche Offen bleiben und die persönlichen Anforderungen leicht erfüllt werden können.

Der Hersteller schreibt weiter folgendes dazu:

The material has a wide operating temperature range, is resistant to chemical degradation, UV radiation, and abrasion. The sleeving cuts easily and cleanly with a hot knife and once installed, will beautify and protect any wire, hose or cable application.

Quelle: https://www.techflex.com

Meine persönliche Anforderung sind diesmal die Leitungen, die ich zum aufladen meiner PS4 Controller benutze, vor meinen Kater zu schützen. Er knabbert gerne an losen Leitungen, wenn keiner mal aufpasst.

Bestellt habe ich mein Sleeve in der Größe 6 mm bei Caseking, da ich hier bisher immer gute Erfahrung gesammelt habe und dieses mal nicht enttäuscht wurde (günstiger Preis und schneller Lieferung innerhalb eines Tages!)

Flexo PET Sleeve 6 mm - red
Flexo PET Sleeve 6 mm – red

Verarbeitung und das benötigte Werkzeug

Um das Kabel schließlich fertig stellen zu können habe ich folgedes Material bzw. Wekrzeug gebraucht.

  1. Das Sleeve selbst
  2. Schere
  3. Schrumpfschlauch ∅ 10 mm
  4. Heißklebepistole
  5. Ein Teelicht
  6. USB Kabel (USB A Stecker auf Micro USB B)
Techflex Flexo PET und weiteres Werkzeug
Techflex Flexo PET und weiteres Werkzeug

Als erstes wird das Sleeve etwas länger abgeschnitten als das eigentliche Kabel selbst, da durch das Aufweiten auf den Kabel das Sleeve entsprechend kürzer wird. Nach den Abschneiden ruhig das Ende ganz kurz an der Teelichtflamme halten, sodass das Plastik etwas schmilzt. So vermeidet Ihr, dass das Sleeve weiter ausfranzt. Das Sleeve über das Kabel ziehen und die beiden Enden mit Heißkleber fixieren. Schließlich sollte das ganze in etwa so aussehen.

Das Runde über das Eckige :D
Das Runde über das Eckige 😀
Sleeve nach dem Fixieren
Sleeve nach dem Fixieren

Sieht noch hässlich aus aber das wird noch! Schließlich kommt der Schrumpfschlauch (ich habe ihn 1 cmm lang abgeschnitten) über das Sleeve. Unter der Kerzenflamme schrumpft der Schlauch zusammen und Hitze reicht aus, um den Kleber zu schmelzen. Dieser Verteilt sich gleichmäßig zwischen dem Schlauch und dem Sleeve, sodass sich beides fest miteinander verbindet. Das fertige Kabel sieht nun jetzt folgend aus

Fertiges Kabel mit der USB A Seite
Fertiges Kabel mit der USB A Seite
Fertiges Kabel mit der USB B Seite
Fertiges Kabel mit der USB B Seite

Schlusswort

Ich finde das Ergebnis ist ganz gut geworden und bin jetzt gespannt, was sich der Kater als nächstes vornehmen wird 😀